Geldregen für Admira dank Kalajdzic-Transfer?

Geldregen für Admira dank Kalajdzic-Transfer? Foto: © getty
 

Es wäre Geld, das die kürzlich in die Admiral 2. Liga abgestiegene Admira gut gebrauchen könnte.

Wie Admira-Präsident Philip Thonhauser gegenüber "Sky" mitteilt, würde ein Transfer von Sasa Kalajdzic wichtiges Geld in die Kassen der Südstädter spülen.

"Wenn das kommt, ist das ein Riesensegen für uns. Natürlich würden wir das in den Aufstieg investieren. Momentan können wir noch nicht damit planen, weil es noch nicht verfügbar ist", erklärt Thonhauser.

Admira winken Millionen

Laut "Sky"-Informationen hat sich die Admira beim Verkauf des mittlerweile 24-jährigen ÖFB-Angreifers zum VfB Stuttgart im Sommer 2019 eine Weiterverkaufsklausel von 12,5 Prozent ausgehandelt.

Bei einer Ablöse zwischen 20 und 25 Millionen Euro winken den Südstädtern Zusatzeinnahmen in Höhe von etwa drei Millionen Euro.

Sasa Kalajdzic wurde zuletzt mit einigen Top-Klubs in Verbindung gebracht, darunter Bayern München, Borussia Dortmund und sogar Paris Saint-Germain.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..