Keine Regionalliga für den FC Wacker

Keine Regionalliga für den FC Wacker Foto: © GEPA
 

Vor einer Woche wurde das Konkursverfahren gegen den Wacker Innsbruck eröffnet, am (gestrigen) Donnerstag wurde der Betrieb der FC Wacker Innsbruck GmbH gerichtlich geschlossen.

Im Moment wird geprüft, inwieweit Ansprüche der FC Wacker Innsbruck GmbH gegenüber dem Verein FC Wacker Innsbruck bestehen. Dies könnte schwerwiegende Folgen haben und bis zum Konkurs gehen.

In der "Kronen Zeitung" werden nun die Konsequenzen aufgezeigt: Sollten sowohl die GmbH als auch der Klub in Insolvenz gehen, muss Wacker Innsbruck unter neuem Namen in der zweiten Klasse neu beginnen.

Ist nur die GmbH betroffen, kann eine Einreihung des Vereins im Unterhaus laut Regulativ nur in der vierten Leistungsstufe oder darunter vorgenommen werden, so Josef Geisler (Chef des Tiroler Fußballverbandes). In diesem Fall würde sich Wacker Innsbruck also in der Tiroler Liga wiederfinden. Ein Einstieg in der Regionalliga ist nicht möglich.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..