Endstand
1:1
0:0, 1:1
news

Salzburg rettet in der 96. Minute einen Punkt

Die Linzer überraschen in einem hochattraktiven Spitzenspiel der Bundesliga, doch am Ende hängen doch die Köpfe.

Salzburg rettet in der 96. Minute einen Punkt Foto: © GEPA

Unglaubliche Schlussphase im Gipfeltreffen der Admiral Bundesliga!

Der FC Red Bull Salzburg kommt in der 10. Bundesliga-Runde daheim gegen den LASK nur zu einem 1:1 und hat dabei am Ende sogar noch Glück.

LASK überrascht mit hohem Pressing

Das Spitzenspiel in der Red Bull Arena hat es von Beginn an in sich, speziell der LASK wird in der Anfangsphase immer wieder über Umschaltsituationen gefährlich.

Der nach einer Rotsperre zurückgekehrte Marin Ljubicic prüft Philipp Köhn im Salzburger Kasten schon früh (10.), Thomas Goiginger zwingt den Schweizer nach einem Konter wenig später zu einer Top-Parade (17.).

Die Gastgeber lassen sich von der forschen Herangehensweise des LASK überraschen und brauchen ihrerseits lange bis zur ersten guten Möglichkeit: Amar Dedics Versuch aus spitzem Winkel kann Alexander Schlager parieren (32.), nur kurz darauf geht ein Okafor-Traumschlenzer nur knapp über den Querbalken (36.). Schlussendlich fallen bis zur Pause keine Tore mehr.

Irre Schlussphase

Auch im zweiten Durchgang geht es heiß her. Zunächst lässt Nicolas Capaldo eine gute Möglichkeit auf die Salzburger Führung liegen (57.), ehe der LASK wieder brandgefährlich wird: Ein aus spitzem Winkel direkt getretener Freistoß von Peter Michorl landet nur an der Latte (64.).

In der Schlussphase drückt Salzburg auf das erste Tor, dieses gelingt aber den oberösterreichischen Gästen: Nach einem weiten Einwurf von Rene Renner schläft die gesamte Hintermannschaft des Teams von Matthias Jaissle, Michorl köpft blind an den Fünfer, wo Ljubicic knipst (78.).

Die "Bullen" greifen danach an, Luka Sucic (81.) und Roko Simic (90.+4) vergeben Riesenchancen. Doch in der sechsten Minute der Nachspielzeit gelingt Oumar Solet doch noch der Ausgleich für den Tabellenführer.

Die österreichische Bundesliga LIVE bei Sky >>>

Kommentare