Endstand
1:3
1:1, 0:2
news

Lustenauer Durststrecke hält gegen den WAC an

Die Siegesserie der Wolfsberger bleibt im "Ländle" bestehen, Lustenau wartet seit fünf Spielen auf einen vollen Erfolg.

Lustenauer Durststrecke hält gegen den WAC an Foto: © GEPA

Am 10. Spieltag der Admiral Bundesliga endet die verregnete Partie zwischen Austria Lustenau und dem WAC mit einem 3:1-Auswärtssieg der Kärntner.

Das erste Tor fällt nach einem offensiv-lastigen Fußball der Wolfsberger bereits nach drei Minuten. Thierno Ballo netzt in der vierten Minute die erste Chance der Robin-Dutt-Elf ein.

Lustenau wird erstmals durch einen Rhein-Freistoß in der 17. Minute gefährlich. In der 32. Minute verpasst WAC-Angreifer Malone das 2:0, weil Lustenau-Keeper Schierl mit dem Oberkörper zu parieren weiß. Baribo (37.) nutzt die freie Schussbahn im Gastgeber-Strafraum kurz darauf nicht.

Vor der Pause holt Stefano Surdanovic (40.) etwas glücklich zum 1:1 und seinem zweiten Saisontor aus. Denn der Ball liegt eigentlich vor den Füßen Teixeiras, die Kugel landet nach einer Surdanovic-Drehung schließlich hinter WAC-Keeper Bonmann.

Baribo und Röcher entscheiden das Spiel

Nach dem Seitenwechsel dreht zunächst Bellache (53./56.) auf, kurz danach macht Surdanovic (58.) beinahe per Kopf das Eigentor.

Die Entscheidung besorgt schließlich Tai Baribo (63.), der Schierls verdeckte Sicht auf den Ball nutzt und mit Effet zum 2:1 in die rechte Eck trifft.

Gmeiner (66.) trifft drei Minuten später einen WAC-Verteidiger, Sekunden später knallt Malone den Ball an die Stange. In der 72. Minute hat Lustenau erneut Glück, denn nach einem Eckball rollt der abgefälschte Stangentreffer direkt in die Arme von Schierl.

Die Entscheidung fällt in der 81. Minute durch einen Treffer des eingewechselten Thorsten Röcher.

Die österreichische Bundesliga LIVE bei Sky >>>


Kommentare