Patrik Barbic: "Futsal beendet mein Leben"

 

Es ist angerichtet! Am Samstag (15 Uhr im LIVE-Stream) steht die 4. Runde der ÖFB Futsal Liga mit dem Top-Spiel zwischen Futsal Klagenfurt und Österreichs amtierenden Futsalmeister Murexin Allstars bevor.

Die Ausgangslange könnte kaum unterschiedlicher sein: Während die Gäste aus Wiener Neustadt mit dem Punktemaxium von neun Zählern von der Tabellenspitze lachen, steht auf dem Konto der Klagenfurter eine einsame Null.

Ein Fakt, den Patrik Barbic, Nationaltrainer des ÖFB-Futsalteams, besonders überrascht. Der 38-Jährige wird den Schlager mit seiner Expertise als Co-Kommentator bereichern.

Im Interview mit LAOLA1 spricht Barbic über die Entwicklung der Futsal-Liga, seine Eindrücke über die ersten Runden und seine Wochenend-Beschäftigung.

Weitere Videos

LAOLA1: Du wirst das Top-Spiel als Co-Kommentator begleiten. Ist das eine neue Herausforderung für dich?

Barbic: Ja sicher, ich hab sowas noch nie gemacht. Es wird eine coole Herausforderung. Ich glaube, es ist auch für die Zuschauer sicher ganz lässig, wenn ich ein bisschen ein Wissen von innen hergebe.

LAOLA1: Bist du vor deinem Auftritt schon nervös?

Barbic: Jetzt hält es sich noch in Grenzen. Aber ein Kribbeln wird sicher dabei sein. Es ist eine neue Situation. Man ist das erste Mal live. Ich werde mein Bestes geben und hoffe, interessante Infos an die Zuschauer weitergeben zu können.

Foto: © GEPA

LAOLA1: Die ÖFB FutsalLiga live auf LAOLA1. Was sagst Du dazu?

Barbic: Es ist eine super Gelegenheit, den Sport zu verfolgen. Wir sind froh, dass es mit LAOLA1 zur Kooperation gekommen sind. Bei den ersten zwei Spielen waren viele Zuseher live dabei. Es zeigt, dass sich der Sport in die richtige Richtung entwickelt. Es macht Spaß, sich immer ein Spiel anzuschauen.

LAOLA1: Wie hat sich die ÖFB Futsal Liga entwickelt?

Barbic: Sie hat sich in die positive Richtung entwickelt. Die Mannschaften investieren mehr in den Sport, die Qualität wird besser. Zudem kommen bessere Spieler in die Liga. In den letzten Jahren ist viel passiert. Klar gibt es Luft nach oben, da sind wir alle gefordert, gemeinsam den nächsten Schritt zu machen. Ich bin mit den letzten Jahren aber sehr zufrieden.

"Wenn der Futsal einmal beginnt, dann endet mein Leben."

Patrik Barbic

LAOLA1: Hast du an den Wochenenden ein bisschen Freizeit oder besteht dein Leben während der Saison nur aus Futsal?

Barbic: Es besteht eigentlich nur aus Futsal. Wenn der Futsal einmal beginnt, dann endet mein Leben. Ich mach es sehr gerne. Früher war ich als Spieler im Einsatz, jetzt als Trainer. Es macht einfach Spaß und ich bin mit Herz und Leidenschaft dabei.

LAOLA1: Die Liga-Saison ist noch nicht alt. Gibt es dennoch Dinge, wo Du bereits sagst: "Aha, interessant!"?

Barbic: Mich überrascht Futsal Klagenfurt, die stehen nach zwei Runden ohne Punkt da. Die haben sich bestimmt mehr ausgerechnet. Sonst ist die Liga sehr ausgeglichen. Die Mannschaften sind größtenteils auf Augenhöhe. Murexin wird seiner Favoritenrolle bis jetzt gerecht. Ich freue mich auf die kommenden Spiele, dann aufs obere Playoff. Es wird interessant, jede Woche super Partien. Dann werden wir sehen, wer am Ende den Teller in die Höhe heben darf.

Foto: © GEPA

LAOLA1: Im Jänner wird die Liga ins obere und ins untere Playoff geteilt. Vergrößert sich da die Lücke zwischen oberen und unteren Mannschaften?

Barbic: Das müssen wir uns anschauen. Klar, für die oberen Mannschaften wird es interessanter, weil es um etwas geht. Aber ich glaube schon, dass das Ziel von jeder Mannschaft sein muss, auch im unteren Playoff, alles zu geben und sich nicht aus der Halle schießen zu lassen. In der Theorie hört sich das gut an, in der Praxis schauen wir uns das an und werden es analysieren. Ich schätze jede Mannschaft so ein, dass sie alles geben werden.

LAOLA1: Im Nationalteam hast du dir einen Stamm aufgebaut. Ist dir jetzt schon ein Spieler aufgefallen, der interessant geworden ist?

Barbic: Es gibt sicher ein, zwei Spieler, die interessant sind. Aber die Jungs, die dabei waren, sind in der engeren Auswahl. Die haben es sich verdient und gezeigt, dass sie zurecht dabei sind. Wir haben vom ersten Tag an gesagt: Jeder hat seine Chance, wenn man in der Liga auf sich aufmerksam macht, wird man sicher von uns einmal einberufen. Das sollte der Anspruch eines jeden Spielers sein.

LAOLA1 überträgt jede Woche ein Spiel des Grunddurchgangs der ÖFB Futsal Liga.

Diese Partien siehst du LIVE bei uns:

Rd. Heim Auswärts Datum, Ort Videos
1. Stella Rossa Fortuna Wr. Neustadt 17.11, 15 Uhr - Südstadt Highlights
2. Futsal Club Komusina Futsal Club Liberta Wien 24.11, 16 Uhr – Fohnsdorf Highlights
3. Fortuna Wr. Neustadt Vienna Walzer 1.12, 14 Uhr - Neustadt Highlights
4. Futsal Klagenfurt Murexin Allstars 7.12, 15 Uhr - Klagenfurt Stream
5. ASKÖ Diamant Linz Polonia FC 14.12, 18:30 - Linz Stream
6. FSV UNIQA St.Pölten Stella Rossa 21.12, 14 Uhr - St. Pölten Stream

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..