Hertha BSC setzt Torwart Jarstein vor die Türe

Hertha BSC setzt Torwart Jarstein vor die Türe Foto: © getty
 

Krach bei Hertha BSC! Routinier Rune Jarstein ist vor dem Bundesliga-Duell gegen Eintracht Frankfurt am Samstag aus dem Kader gestrichen worden.

Wie Herthas Geschäftsführer gegenüber der "Bild" bestätigt, ist der 37-jährige Norweger "aus sportlichen und disziplinarischen Gründen gegen Frankfurt nicht dabei" gewesen.

Auslöser für den Schritt war offenbar ein Vorfall im Abschlusstraining, bei dem sich der langjährige Stammtorhüter über die Trainingsinhalte von Torwart-Coach Andreas Menger beschwert haben soll.

Wie es mit Jarstein, der bis 2023 in Berlin unter Vertrag steht, weitergeht, ist offen. "Es wird jetzt sehr zeitnah ein Gespräch mit ihm und seinem Berater geben", sagt Bobic. Seit 2014 hütete Jarstein 178 Mal das Hertha-Tor.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE