Fans? Watzke: "Versteht kein Mensch mehr"

Fans? Watzke: Foto: © getty
 

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat kein Verständnis für die Entscheidung der deutschen Politik, weiterhin den Großteil der Fans nicht in die Stadien zu lassen.

"Unter freiem Himmel werden die Leute ausgesperrt. Das ist nicht verhältnismäßig, das ist auch keine Wissenschaft, das versteht kein Mensch mehr", ärgert sich der BVB-Boss gegenüber der "DPA".

"Die Mehrheit der Deutschen ist geimpft. Seit Monaten gibt es ausreichend Impfangebote für jeden einzelnen Bürger in diesem Land. Inzwischen wissen wir auch deutlich mehr über Omikron. Trotzdem lassen wir in Innenräumen teilweise fast 90 Prozent der Kapazität zu und in Freiluftstadien nur 750 Menschen", so Watzke.

Der 62-Jährige erinnert daran, dass immer wieder beklagt worden sei, dass der Fußball in Deutschland Sonderrechte bekommen würde: "Das Gegenteil ist gerade der Fall. Der Fußball wird zum Opfer von Symbolpolitik."

Watzke schließt juristische Mittel nicht aus. Man werde sich die Beschlüsse des Landes Nordrhein-Westfalen genau anschauen und prüfen, ob man sie im Eilverfahren kontrollieren lasse.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..