Manchester United möchte Ronaldo nicht verkaufen

Manchester United möchte Ronaldo nicht verkaufen Foto: © getty
 

Obwohl Cristiano Ronaldo jüngst mit einem Wechsel zum FC Chelsea in Verbindung gebracht wird und es im Zuge dessen bereits zu einem persönlichen Gespräch zwischen Chelseas Neo-Präsident Todd Boehly und Ronaldo-Berater Jorge Mendes gekommen sein soll, dürfte Manchester United nicht die Absicht haben, den 37-Jährigen zu verkaufen.

Das berichtet zumindest die "Daily Mail". Demnach sollen die "Red Devils" zuversichtlich sein, dass Ronaldo in Old Trafford bleibt.

Der Portugiese dürfte jedoch aufgrund der mangelnden Transfer-Aktivitäten seines Vereins, bei dem sein Vertrag bis 2023 gültig ist, frustriert sein - insbesondere seit dem Abgang von Ole Gunnar Solskjaer im November des vergangenen Jahres und der interimsmäßigen Übernahme durch Österreichs neuen Teamchef Ralf Rangnick.

Für Uniteds neuer Trainer, Erik ten Hag, nimmt Ronaldo eine Schlüsselrolle im Kader ein, obwohl er versucht, das Alter durch die Verpflichtung eines neuen Stürmers zu senken.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..