Real-Präsident Perez schließt Transfers aus

Real-Präsident Perez schließt Transfers aus Foto: © getty
 

Nach dem Supercup-Triumph von Real Madrid inklusive Treffer von David Alaba (Spielbericht>>>) äußerte sich Florentino Perez, der Präsident des "weißen Balletts", zu den Transferplänen der Madrilenen.

"Mit Stand heute planen wir keine weiteren Zugänge mehr", hält der Spanier am Mittwochabend fest.

Während des Sommers wurde die Frage eines möglichen Benzema-Backups eifrig diskutiert, der Präsident sieht aber auch in dieser Hinsicht keinen Handlungsbedarf.

"Mache mir da keine Sorgen"

"Schauen Sie sich doch einmal an, welche Stürmer wir in unserem Kader haben. Ich mache mir da keine Sorgen", schließt Perez einen Wechsel in diesem Bereich aus.

In der Liga darf in der kommenden Saison ein spannendes Duell zwischen Real und Erzrivale Barcelona erwartet werden. Der Real-Chef freut sich bereits auf die Aufeinandertreffen und sieht die namhaften Barcelona-Transfers positiv.

"Ich denke, dass Barcelona neben uns eine der größten Institutionen des Weltfußballs ist. Dass sie jetzt wieder stark zurückkehren ist gut für uns alle, sowohl für den spanischen Fußball als auch für den Rest der Welt", lobt der 75-Jährige die Vorgänge beim ewigen Rivalen.

Die Madrilenen starten am Sonntag in den Liga-Alltag und treffen dabei auf Almeria (Ab 22:00 Uhr im LIVE-Ticker).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE