PSG kämpft hartnäckig mit Real um Verpflichtung

PSG kämpft hartnäckig mit Real um Verpflichtung Foto: © getty
 

Paris Saint-Germain soll laut der spanischen Zeitung "Marca" dem Brasilianer Vinicius Junior ein Jahresgehalt in Höhe von 40 Millionen Euro angeboten haben.

Außerdem raten die Pariser dem Brasilianer davon ab, seinen 2024 auslaufenden Vertrag bei Real Madrid zu verlängern.

PSG bemüht sich schon länger um Vini Jr.

Vinicius Junior dürfte für PSG schon länger ein bekanntes Gesicht sein. Seit November 2021 dürfte der französische Serienmeister laut dem Bericht seine Bemühungen um den 21-Jährigen erhöht haben.

Offenbar soll das Angebot von PSG zwölf mal höher sein als das aktuelle Gehalt des Brasilianers.

Florentino Perez rechnet fest mit Vinicius Junior

Bei "El Chiringuito" bestätigte Real-Präsident Florentino Perez, dass für den Flügelspieler einige Angebote angekommen sind, eines davon auch das aus Paris.

Doch Perez geht von einer Vertragsverlängerung des Goldtorschützen des Champions-League-Finales 2022 aus. Nach Informationen der Marca soll es bald eine Einigung zwischen Real und Vinicius Junior um eine Vertragsverlängerung geben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..