Salzburg müht sich in St. Pölten ins Viertelfinale

Salzburg müht sich in St. Pölten ins Viertelfinale Foto: © GEPA
 

Der FC Red Bull Salzburg lässt sich am Weg ins Viertelfinale des ÖFB-Cups nicht vom SKN St. Pölten aufhalten. Die "Bullen" bezwingen den Bundesliga-Absteiger in der NV Arena mühsam mit 3:0.

Die St. Pöltner Gastgeber präsentieren sich von Beginn an mutig und verstecken sich nicht von den "Bullen", dennoch geht Salzburg durch einen kuriosen Treffer von Daouda Guindo, der von der Grundlinie ins Tor trifft, in Führung (30.).

Der Zweitligist bleibt frech, findet durch Bernd Gschweidl eine gute Ausgleichsgelegenheit vor, auf der anderen Seite lässt Karim Adeyemi eine gute Möglichkeit auf den zweiten Treffer der "Bullen" liegen.

Dieser gelingt allerdings im zweiten Durchgang. Nachdem zuvor Junior Adamu und Nicolas Capaldo eine große Doppel-Chance oder auch Luka Sucic Top-Gelegenheiten auf das 2:0 liegen lassen, sorgt Junior Adamu in der 73. Minute dann doch für die Vorentscheidung (73.).

Maximilian Wöber setzt in der Schlussphase noch einen Freistoß an die Latte, Rasmus Kristensen köpft in der Nachspielzeit zum Schlusspunkt ein (90+1.).


Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..