Endstand
2:0
1:0, 1:0
news

ÖFB-Team legt nächsten Fendrich-Klassiker nach

Die "ÖFB-Sängerknaben" haben auch nach dem Sieg gegen Deutschland wieder zugeschlagen - mehr oder weniger textsicher.

ÖFB-Team legt nächsten Fendrich-Klassiker nach Foto: © GEPA

Seine Sangeskünste hat das ÖFB-Team schon nach der vollbrachten EM-Qualifikation in Aserbaidschan unter anderem mit "I am from Austria" unter Beweis gestellt. Nach dem 2:0-Sieg gegen Deutschland wurde nachgelegt.

Diesmal war es "Strada del Sole", ein weiterer Klassiker von Reinhard Fendrich, der derart inbrünstig intoniert wurde, dass man es in den Katakomben des Happel-Stadions nicht überhören konnte.

"Wir hatten einen Deal mit dem Videoanalysten - wir haben gewonnen, also musste er einlösen", berichtet Marcel Sabitzer, "da wir - Spieler, Trainer-Team, Staff - ein eingeschworener Haufen sind, haben wir ihn unterstützt."

Am Abend vor dem Spiel gönnte sich dieser eingeschworene Haufen noch einen "Singabend", wie Sabitzer es nennt, dabei ist diese Wette entstanden.

In den "wichtigen Phasen" wird Baumgartner laut

"Wir kennen alle Klassiker. Wir fühlen uns mit Österreich sehr verbunden, deswegen kennen wir auch die Lieder", berichtet der Dortmund-Legionär, der sich bei "Strada del Sole" als "sehr textsicher" bezeichnet.

Diese ÖFB-Teamspieler debütierten bisher unter Ralf Rangnick


Dies trifft auf Christoph Baumgartner, der zu den besonders begeisterten "ÖFB-Sängerknaben" zählt ("man singt laut, falsch und mit Begeisterung") nur so halb zu.

"Ich kenne nicht jede Zeile, aber die wichtigen", grinst der Torschütze zum 2:0, "dazwischen kenn ich nicht alles, aber den Refrain und wenn es in die wichtigen Phasen geht, bin ich schon auch laut."

Sabitzer: "Gute Stimmung bei uns"

Da ist er nicht der einzige. Stefan Posch: "Wir sind alle laut dabei, meine Stimme ist ein bisschen weg."

Auch in solchen Momenten merkt man, was Teamchef Ralf Rangnick meint, wenn er davon spricht, dass hier Freunde am Werk sind.

Oder wie es Sabitzer zusammenfasst: "Gute Stimmung bei uns!"


Kommentare