FC Wacker nennt einige Mannschaften

FC Wacker nennt einige Mannschaften Foto: © GEPA
 

Der Masseverwalter des FC Wacker Innsbruck ist in Amt und Würden. Dass der Profi-Betrieb nicht mehr zu retten ist, ist längst klar. Nun geht es darum, dass der Verein "am Leben" bleibt.

Die "TT" berichtet davon, dass die Tiroler "mit zwei, drei Gruppierungen" im Gespräch seien, und auch mit Ex-Investor Michail Ponomarev sprächen.

Am Dienstag ging die Meldefrist des Tiroler Fußballverbands zu Ende. Der FC Wacker hat nicht nur alle seine Nachwuchs-Mannschaften, sondern auch eine Kampfmannschaft und ein Reserve-Team genannt.

Die beiden "Erwachsenen"-Mannschaften für die höchstmögliche Liga. Im Idealfall ist das die Regionalliga, sollte der Verein auch noch in Konkurs gehen, müsste der Neustart in der 2. Klasse erfolgen.

Weiterhin offen ist hingegen die Zukunft der Frauen-Mannschaft. Die "TT" spekuliert darüber, dass sie künftig für die WSG Tirol auflaufen könnte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..