Kurioser Crash sorgt für Quali-Unterbrechung

Kurioser Crash sorgt für Quali-Unterbrechung Foto: © getty
 

Schon nach wenigen Minuten im Qualifying zum Grand Prix von Australien (JETZT im LIVE-Ticker>>>) gibt es Kleinholz.

Die beiden Kanadier, Nicholas Latifi im Williams und Lance Stroll im Aston Martin, produzieren auf einer langsamen Runde ein Missverständnis.

Erst lässt Latifi seinen Landsmann vorbei, um wenig später doch zum erneuten Überholmanöver anzusetzen - wohl, um einem weiteren schnelleren Wagen Platz zu machen. Stroll wirkt desorientiert, zieht in die falsche Richtung und schneidet seinem Kontrahenten den Weg ab. Er erwischt den Williams am Hinterrad.

Das Ergebnis ist ein heftiger Einschlag des Williams, der komplett zerstört wird. An Strolls Aston Martin, den er erst im dritten Training beschädigte, bricht die Vorderradaufhängung. Beide Fahrer scheiden mangels schneller Zeit damit auch in Q1 aus.

Stroll, der ohnehin am Ende des Feldes gelandet wäre, fasst für die Kollision im Nachhinein eine Strafe von drei Startplätzen aus.

Nutznießer ist Sebastian Vettel, der nach seinem Unfall in FP3 fast nicht am Qualifying teilnehmen konnte. Durch die Unterbrechung bekommen die Mechaniker seinen Aston Martin doch noch fertig, sodass der Deutsche nach Wiederbeginn noch eine schnelle Runde hinlegen kann. Als 18. scheitert auch er in Q1.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..