AlphaTauri überrascht am 1. Test-Tag in Bahrain

AlphaTauri überrascht am 1. Test-Tag in Bahrain Foto: © getty
 

Mercedes bestimmt mit seinem radikalen Update am W13 die Schlagzeilen am ersten Tag der Formel-1-Testfahrten in Bahrain (Alle Infos >>>). Mit der schnellsten Runde auf dem Bahrain International Circuit hat der Konstrukteurs-Weltmeister der vergangenen acht Jahre allerdings wenig am Hut.

Die Bestzeit sichert sich etwas überraschend AlphaTauri-Pilot Pierre Gasly, der gegen Ende der Nachmittags-Session auf den C5-Reifen, die weichste Mischung, wechselt und den Kurs in 1:33,902 Minuten umrundet. Insgesamt absolviert der Franzose 103 Runden.

Direkt dahinter reiht sich das Ferrari-Duo Carlos Sainz (+0,457 Sekunden) und Charles Leclerc (+0,629) ein und bestätigt somit den starken Eindruck der Tests in Barcelona. Insgesamt absolvieren der Spanier (52 Runden) und der Monegasse (64) 116 Umläufe.

Lance Stroll (Aston Martin), Alexander Albon (Williams), Lando Norris (McLaren), Valtteri Bottas (Alfa Romeo), Sebastian Vettel (Aston Martin), George Russell (Mercedes) und Sergio Perez (Red Bull) komplettieren die Top 10. Lewis Hamilton sitzt am Vormittag im Auto und belegt den elften Rang.

Perez sorgt indes für ein jähes Ende des Tages, als er sich rund zehn Minuten vor Ende in Kurve acht ins Kiesbett dreht und stecken bleibt. Die Session wird daraufhin nicht mehr gestartet.

Zuvor haben auch Alpine und McLaren mit Problemen zu kämpfen und kommen daher nur auf insgesamt 66 bzw. 50 Runden.

Am Freitag und Samstag stehen zwei weitere Test-Tage an, ehe am 18. März die Formel-1-Saison 2022 mit den ersten freien Training in Bahrain offiziell eingeläutet wird.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..