Leclerc auch im 2. Monaco-Training makellos

Leclerc auch im 2. Monaco-Training makellos Foto: © getty
 

Ferrari-Pilot Charles Leclerc bleibt auch bei der zweiten Trainingssession beim Grand Prix von Monaco hauchdünn an der Spitze.

Nach der schnellsten Zeit im ersten Freien Training hält der Monegasse den F1-75 auch im zweiten Training mit 1:12,656 Minuten an der Spitze. Carlos Sainz komplettiert hauchdünn dahinter die Ferrari-Doppelspitze (+0,044).

Die Red-Bull-Piloten Sergio Perez (+0,379) und Max Verstappen (+0,447) belegen die Positionen drei und vier. Fünfter wird Lando Norris (+0,638) im McLaren.

Die Top Ten machen George Russell (+0,750/Mercedes), Pierre Gasly (+0,980/AlphaTauri), Fernando Alonso (+1,256/Alpine), Sebastian Vettel (+1,403/Aston Martin) und Yuki Tsunoda (+1,478/Alpha Tauri) voll. Der zweite deutschsprachige Pilot im Feld, Mick Schumacher (Haas), landet auf Rang 17 (+2,238).

Hamilton nur auf Platz 12

Lewis Hamilton wird im zweiten Mercedes lediglich Zwölfter (+1,611), während Teamkollege Russell über Leistungsverlust klagt.

Den einzigen echten Aufreger der Session markiert Daniel Ricciardo im McLaren. Nach 15 Minuten knallt der Australier in der Schwimmbad-Sektion in die Streckenbegrenzung und löst eine Rotphase aus. Zum Tagesende liegt der Monaco-GP-Sieger von 2018 auf Platz 20, ohne eine Zeit gesetzt zu haben.

Das dritte Freie Training in Monaco steigt am Samstag um 13 Uhr, das Qualifying folgt um 16 Uhr - im LIVE-Ticker >>>

Das Ergebnis zum 2. Training:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..