Mercedes will eins der drei Kundenteams loswerden

Mercedes will eins der drei Kundenteams loswerden Foto: © getty
 

Mercedes stattet so viele Kundenteams wie kein anderer Motorenhersteller der Formel 1 aus. Ein Rennstall aus dem belieferten Trio McLaren, Aston Martin und Williams könnte aber in absehbarer Zeit wegfallen.

Dies deutet Toto Wolff in einem Interview mit der "Financial Times" an. Unter den neuen Finanzregeln der Formel 1 könne Mercedes auf diesem Weg keine substanziellen Erträge mehr erwirtschaften, verwies der Wiener darauf, dass die Summen, die für Motoren-Verträge veranschlagt werden können, begrenzt wurden, um kleineren Teams zu helfen.

"In einer idealen Welt würde ich uns (das Werksteam, Anm.) plus vielleicht zwei andere sehen, also ein bisschen eine Reduktion", sagt Mercedes-Teamchef Wolff.

Während aus einem McLaren-"Flirt" mit Audi offensichtlich keine bessere Gesprächsgrundlage entstand, ist eine Zusammenarbeit von Aston Martin mit dem deutschen Einstiegsaspiranten weiterhin eine Möglichkeit. Die VW-Tochter will gemeinsam mit Schwester Porsche aber erst 2026 einsteigen und Mercedes eins der Kundenteams damit abnehmen.

Textquelle: © APA/LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..