news

Trotz Absagen: F1 verlängert mit Shanghai

Die F1-Motoren werden in China aber frühestens 2023 wieder aufheulen:

Trotz Absagen: F1 verlängert mit Shanghai

Die Formel 1 hält trotz der erneuten Absage für 2022 am Standort Shanghai fest.

Der Vertrag mit dem Ausrichter des Grand Prix von China sei bis 2025 verlängert worden, teilt die Rennserie am Samstag mit. "China wird, so bald es die Umstände wieder zulassen, in den Kalender zurückkehren. Wir freuen uns darauf, so schnell wie es geht wieder bei den Fans zu sein", wurde Formel-1-Chef Stefano Domenicali in einer Mitteilung zitiert.

Der Grand Prix in Shanghai war wegen der Corona-Pandemie 2020 und 2021 abgesagt worden. Für das kommende Jahr fand das Rennen wegen der anhaltenden Beschränkungen in China keine Aufnahme in den WM-Kalender. Somit kehrt die Königsklasse des Motorsports frühestens 2023 ins Reich der Mitte zurück.

Die Formel 1 war erstmals 2004 in Shanghai gefahren und hatte danach bis 2019 jedes Jahr ein Rennen dort ausgetragen.


Kommentare