Curry schrammt an NBA-Rekord vorbei

Curry schrammt an NBA-Rekord vorbei Foto: © getty
 

Die Los Angeles Clippers (16-12) setzen ihren Erfolgslauf in der NBA fort und feiern mit einem 111:95-Heimsieg über die Phoenix Suns (21-5) den vierten Erfolg in Serie.

Bereits zur Halbzeit führen die Hausherren mit 56:44 und bringen den Vorsprung souverän über die Zeit. Marcus Morris Sr. ist mit 24 Punkten und 11 Rebounds bester Werfer der Clippers. Bei den Suns bringt es Cameron Johnson von der Bank kommend auf 17 Punkte.

Phoenix verliert mit der fünften Saisonniederlage die Spitzenposition an Golden State (22-5). Die Warriors setzen sich bei den Indiana Pacers (12-17) knapp mit 102:100 durch. Dabei liegen die Gäste 1:24 Minuten vor dem Ende mit 95:100 im Hintertreffen, doch Stephen Curry gelingt per Dreipunkte-Wurf und Layup der Ausgleich. Kevin Looney fixiert mit verbleibenden 13 Sekunden auf der Uhr den Sieg.

Curry, mit 26 Punkten Top-Scorer der Warriors, schrammt nur knapp an einem Rekord vorbei. Lediglich ein Dreier fehlt dem Guard, um in der ewigen Bestenliste mit Ray Allen (2.973) für die meisten Dreier der NBA-Geschichte gleichzuziehen. In der kommenden Nacht hat Curry gegen die New York Knicks die nächste Chance.

Die Duelle der Chicago Bulls gegen die Detroit Pistons (Mittwochnacht) sowie gegen die Toronto Raptors (Donnerstagnacht) sind aufgrund des Corona-Ausbruchs bei den Bulls abgesagt worden. Nachdem am Montag auch Forward Alize Johnson positiv auf das Virus getestet wurde, stehen den Bulls nur noch acht gesunde Spieler zur Verfügung. Neben Johnson befinden sich u.a. auch Zach LaVine und DeMar DeRozan im Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll der NBA.

Die weiteren Ergebnisse der Nacht:

Cleveland - Miami 105:94
Toronto - Sacramento 124:101
Atlanta - Houston 126:132
Boston - Milwaukee 117:103
Memphis - Philadelphia 126:91
Dallas - Charlotte 120:96
Denver - Washington 113:107

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..