Sixers bremsen Bulls trotz DeRozan-Gala ein

Sixers bremsen Bulls trotz DeRozan-Gala ein Foto: © getty
 

Die Chicago Bulls (33-20) verpassen den Sprung vorbei an den Miami Heat (34-20) und damit die Spitze des NBA-Ostens. Die Philadelphia 76ers nehmen einen 119:108-Auswärtssieg aus dem United Center mit.

Dabei legt DeMar DeRozan mit 45 Punkten (Saison-Bestwert), neun Rebounds und sieben Assists eine Gala hin. Weil Joel Embiid mit 40 Zählern, zehn Rebounds und sieben Assists aber dagegenhalten kann, fällt das nicht stark genug ins Gewicht.

Die Brooklyn Nets verlieren zum achten Mal in Folge, bei den Denver Nuggets (je 29-24) gibt es eine 104:124-Niederlage. Damit rutschen die New Yorker im Osten vorerst aus den direkten Playoff-Plätzen. Gleichzeitig rücken die Boston Celtics (30-25) mit dem fünften Sieg in Serie gleich, sie haben bei NBA-Schlusslicht Orlando Magic (12-43) mit 116:83 erwartungsgemäßt wenig Mühe.

Die Milwaukee Bucks (34-21) gewinnen 137:113 bei den Los Angeles Clippers (27-28), die Dallas Mavericks (30-23) 103:94 gegen die Atlanta Hawks (25-27) und die New Orleans Pelicans (21-32) 120:107 bei den Houston Rockets (15-38).

Die Minnesota Timberwolves (28-25) bleiben gegen die Detroit Pistons (12-41) mit 118:105 genauso souverän, wie die Cleveland Cavaliers (32-21) mit 98:85 gegen die Indiana Pacers (19-35). Diese schreiben gleichzeitig Schlagzeilen, weil sie Caris LeVert und einen Zweitrunden-Pick im Austausch für Rick Rubio, je einen Erst- und Zweitrunder 2022 sowie einen Zweitrunder 2027 zum Gegner aus Ohio schicken.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..