Doppler/Horst bei Abschieds-Turnier im Semifinale

Doppler/Horst bei Abschieds-Turnier im Semifinale
 

Gelingt Clemens Doppler und Alexander Horst zum Abschluss ihrer langjährigen gemeinsamen Karriere noch ein Turniersieg?

Bei ihrem Abschieds-Turnier auf der Wiener Donauinsel erfüllen die Vize-Weltmeister von 2017 bisher die Favoritenrolle. Doppler/Horst gewinnen ihre Gruppe mit zwei 2:0-Siegen und setzen sich auch im Viertelfinale klar durch. Die Routiniers schlagen Kratz/Ertl mit 21:17, 21:10.

Im Semifinale des Pro 160-Turniers am Sonntag treffen Doppler/Horst auf Reiter/Murauer. Das Spiel beginnt um 11:00 Uhr.

Danach treffen Alexander Huber und Christoph Dressler auf das tschechische Duo Sepka/Semerad. Die an Nummer 1 gesetzten Huber/Dressler müssen im Viertelfinale hart kämpfen, ehe sie mit 25:23, 17:21, 19:11 als Sieger vom Platz gehen.

Die Semifinal-Spiele der Damen lauten Schöttl/Mayr gegen Tokosova/Simanicova (CZE) und Fink/Freiberger gegen Elsner/Pfau.

Der Final-Tag beginnt um 9:00 Uhr. Das Finale der Damen ist um 15:00 Uhr, um 16:00 Uhr ist das Endspiel der Herren angesetzt.

Das neue Turnier findet auf den Side-Court-Anlagen der EM statt. Am Center Court können 620 Fans live dabei sein, insgesamt bietet das Areal Platz für knapp 1.500 Fans. Der Zutritt ist nur mit Tickets möglich – hier findest du alle Ticket-Infos>>>

Stimmen zu den Viertelfinal-Spielen:

Clemens Doppler: "Es ist super, dass sich der Kreis auf der Donauinsel schließt, wo wir unseren größten Erfolg gefeiert haben. Wir sind bis jetzt mit unserer Leistung sehr zufrieden, stehen ohne Satzverlust im Semifinale und wollen natürlich unser letztes Turnier am Podium beenden bzw. unseren Abschluss mit einem Sieg krönen. Das wäre natürlich ein Traum!“

Jakob Reiter: "Wir sind super happy. Wir haben alle 160er gespielt und sind immer Fünfte geworden. Das war wie ein Fluch. Den haben wir jetzt endlich mit einem Sieg im Viertelfinale bezwingen können. Nun dürfen wir morgen gegen Doppler/Horst spielen! Ein geiles Spiel, auf das wir uns extrem freuen!“

Xandi Huber: "Ein wichtiger, cooler Sieg für uns. Nach der Europameisterschaft und nach der Staatsmeisterschaft waren wir ein bisserl down. Wir haben das Highlight vergurkt, danach waren wir mental etwas leer. Jetzt macht es aber wieder Spaß. Wir so kämpfen und fighten, ist morgen alles drin.“

Christoph Dressler: "Das ist hier eine extrem gute Organisation. Cool, dass Clemens und Alex nochmals da sind. Wir freuen uns auf morgen.“

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..