NFL-Playoffs: Chiefs gewinnen irren Thriller

NFL-Playoffs: Chiefs gewinnen irren Thriller Foto: © getty
 

Atemberaubend, episch und vor allem hochklassig!

Denkwürdige Divisional Playoffs der NFL-Saison 2021 finden mit dem Schlager zwischen den Kansas City Chiefs und Buffalo Bills einen mehr als würdigen Abschluss.

In einer wahren Achterbahnfahrt der Gefühle setzen sich die Chiefs in der Overtime mit 42:36 durch.

In der Verlängerung avanciert Superstar-Quarterback Patrick Mahomes mit einem Touchdown-Pass auf Travis Kelce zum Matchwinner.

Bills-QB Josh Allen liefert ihm zuvor jedoch eine fantastische Offensiv-Schlacht, in der er sage und schreibe vier TD-Pässe auf Wide Receiver Gabriel Davis wirft.

Nachdem die Bills 13 (!) Sekunden vor Schluss in Führung gehen, bringt Mahomes die Chiefs tatsächlich noch in Field-Goal-Reichweite samt Ausgleich zwei Sekunden vor Schluss.

Im AFC Championship Game sind die Chiefs am kommenden Sonntag zu Hause Favorit gegen die Cincinnati Bengals, die mit den Tennessee Titans jedoch die Nummer 1 im AFC-Seeding eliminiert haben.

Bei einem Sieg in dieser Partie würde Kansas City die AFC zum dritten Mal in Folge in der Super Bowl vertreten.

KANSAS CITY CHIEFS (2) vs. BUFFALO BILLS (3) 42:36

SCORING:

Q1:

0:7: Devin Singletary - 1-Yard-Lauf (8:03 Minuten)

7:7: Patrick Mahomes - 8-Yard-Lauf (2:26 Minuten)

Q2:

14:7: Byron Pringle - 2-Yard-Pass von Patrick Mahomes (1:52 Minuten)

14:14: Gabriel Davis - 18-Yard-Pass von Josh Allen (0:37 Minuten)

Q3:

17:14: Harrison Butker - 39-Yard-Field-Goal (7:04 Minuten)

23:14: Mecole Hardman - 25-Yard-Lauf (Extrapunkt-Versuch scheitert) (2:06 Minuten)

23:21: Gabriel Davis - 75-Yard-Pass von Josh Allen (1:56 Minuten)

Q4:

26:21: Harrison Butker - 28-Yard-Field-Goal (8:58 Minuten)

26:29: Gabriel Davis - 27-Yard-Pass von Josh Allen (Two-Point-Conversion erfolgreich) (1:54 Minuten)

33:29: Tyreek Hill - 64-Yard-Pass von Patrick Mahomes (1:13 Minuten)

33:36: Gabriel Davis - 19-Yard-Pass von Josh Allen (0:13 Minuten)

36:36: Harrison Butker - 49-Yard-Field-Goal (0:02 Minuten)

OT:

42:36: Travis Kelce - 8-Yard-Pass von Patrick Mahomes

Beide Teams starten mit Statement-Drives

Von beiden Offensiv-Reihen hat man im Vorfeld dieses Showdowns viel erwartet, beide erfüllen diese Erwartungen von Beginn an.

Denn beide Kontrahenten legen jeweils einen großartigen ersten Drive hin, den sie auch mit einem Touchdown abschließen.

Allen darf zuerst ran und geht erst gar keine Kompromisse ein. Mit einer guten Mischung aus Lauf- und Passspiel führt er die Bills-Offense über das Feld.

Devin Singletary vollendet mit einem 1-Yard-Lauf zum 7:0.

Offener Schlagabtausch kurz vor der Pause

Mahomes kontert seinerseits mit einem Drive, in dem er sich selbst als Läufer gekonnt in Szene setzt und zwischenzeitlich einen 34-Yard-Rush einstreut. Konsequenterweise trägt er den Ball in der Folge auch selbst zum 7:7-Ausgleich in die Endzone.

KANSAS CITY CHIEFS:

Name

Passing Yards Rushing Yards Receiving Yards
Patrick Mahomes 378 (3 TD) 69 (1 TD)
Clyde Edwards-Helaire 60 9
Mecole Hardman 31 (1 TD) 26
Jerick McKinnon 24 54
Tyreek Hill -2 150 (1 TD)
Travis Kelce 96 (1 TD)
Byron Pringle 29 (1 TD)
Noah Gray 14

Beide Defensiv-Reihen stellen sich in der Folge vorübergehend etwas besser auf ihr jeweiliges Gegenüber ein, ehe sich gegen Ende der ersten Halbzeit wieder ein offener Schlagabtausch entwickelt.

Diesmal schlägt Kansas City als erstes zu. In einem Drive, in dem Mahomes immer wieder die unkonventionelle Lösung sucht, ist es Byron Pringle, der einen 2-Yard-TD-Pass fängt - für den Wide Receiver ist es bereits der dritte Touchdown in diesen Playoffs.

Gabriel Davis, TD Nummer eins

Buffalo schlägt jedoch 37 Sekunden vor der Pause zurück. Allen schließt eine schöne Angriffsserie mit einem 18-Yard-Pass auf Gabriel Davis zum 14:14 ab.

37 Sekunden reichen Mahomes, um sein Team noch einmal in Field-Goal-Reichweite zu führen, doch Harrison Butker verkickt aus 50 Yards.

Fazit zur Halbzeit: Beide Offensiv-Reihen halten, was man sich versprechen konnte. Während andere Playoff-Krimis an diesem Wochenende mitunter auch von Fehlern beeinflusst werden, ist Mahomes vs. Allen der erhoffte Schlagabtausch auf einem denkbar hohen Niveau.

Soll heißen: Das kann im zweiten Durchgang noch heiter werden.

75-Yard-Kracher

Und dies geht als Untertreibung des Jahrtausends durch. Was sich in Halbzeit zwei ereignet, wird einen Fixplatz in der NFL-Geschichte als eines der besten Playoff-Matches aller Zeiten haben.

BUFFALO BILLS:

Name

Passing Yards Rushing Yards Receiving Yards
Josh Allen 329 (4 TD) 68
Devin Singletary 26 (1 TD) 25
Isaiah McKenzie 15 3
Gabriel Davis 201 (4 TD)
Cole Beasley 60
Emmanuel Sanders 16
Dawson Knox 9
Reggie Gilliam 8
Stefon Diggs 7

Im dritten Quarter finden die Chiefs besser ins Spiel. Erst erhöht Butker per Field Goal, lässt jedoch ein wenig später nach einem wunderbaren 25-Yard-TD-Lauf von Mecole Hardman den Extrapunkt liegen.

Allen hat bereits im nächsten Play eine unfassbare Antwort parat, indem er einen 75-Yard-Kracher in die Endzone auf Davis wirft.

Im Schlussviertel bereitet Tyreek Hill mit einem 45-Yard-Returm das nächste Butker-Field-Goal zur 26:21-Führung der Chiefs vor.

Epische Schlussphase

Die Schlussphase ist schlichtweg nur als episch zu bezeichnen.

1:54 Minuten vor dem Ende findet Allen bei 4. Versuch und 13 abermals Davis in der Endzone. Samt spektakulärer und erfolgreicher Two-Point-Conversion auf den bis dahin unsichtbaren Stefon Diggs steht es 29:26 für Buffalo.

Mahomes spielt gar nicht erst auf ein Field Goal für den Ausgleich, sondern geht aggressiv auf einen Touchdown. Dieser gelingt mit einem 64-Yarder auf Hill 1:13 Sekunden vor Schluss.

Bills gehen 13 Sekunden vor Schluss in Führung

Genau 60 Sekunden später jubeln die Bills über den vermeintlichen Sieg. Allen bedient zum vierten Mal an diesem Abend Davis in der Endzone - 36:33 für Buffalo.

Für den Wide Receiver ist es ohne jeden Zweifel ein Career Game mit sensationellen 201 Receiving-Yards zu seinen vier TDs.

Nur noch 13 Sekunden auf der Uhr, doch die Chiefs schaffen echt noch den Ausgleich!

Mahomes führt sein Team mit Pässen auf Hill und Kelce in Field-Goal-Reichweite, Butker bewahrt mit zwei Sekunden auf der Uhr aus 49 Yards die Nerven.

Chiefs-Glück beim Münzwurf

Ein Match, das wahrlich keinen Verlierer verdient hat, geht in die Verlängerung. Dass angesichts der Touchdown-Gier beider Teams dem Münzwurf eine extragroße Bedeutung zukommt, ist klar.

Er geht an die Chiefs und die sagen artig Danke, indem Mahomes wieder einmal übers Feld marschiert und die Partie mit einem Pass in die Endzone auf Kelce beendet.

Dass Allen in der Overtime nicht einmal die Chance bekommt, ist schlichtweg Pech und sorgt nachvollziehbarerweise bestimmt für Frust im Lager der Bills.

Die Chiefs sind indessen spätestens nach dieser Partie wohl der große Favorit auf den Gewinn der Super Bowl. Zumindest haben sie - denkbar knapp - als einziges Heim-Team an diesem Wochenende ein Scheitern vermieden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..