Sepp Straka zieht in La Quinta ins Finale ein

Sepp Straka zieht in La Quinta ins Finale ein Foto: © getty
 

Der Wiener Sepp Straka steht bei dem mit 7,6 Mio. Dollar dotierten PGA-Tour-Event "The American Express" in La Quinta in der Finalrunde auf dem Pete Dye Stadium Course.

Der 28-jährige Austro-Amerikaner rutscht beim auf drei verschiedenen Top-Plätzen in La Quinta, US-Bundesstaat Kalifornien nahe Palm Springs, ausgespielten Turnier im Klassement zwar wieder ein Stück zurück, schafft aber den Einzug in die Schlussrunde, die am West Stadium Course gespielt wird. Dort gelang Straka am Donnerstag eine 67 (-5), während er am Freitag auf dem La Quinta Country Club eine 69 (-3) sowie am Samstag auf dem Nicklaus Tournament Course eine 72 (Even Par) notierte.

Straka greift von Platz 45 (-8) aus und mit zehn Schlägen Rückstand auf das Führungsduo nach einem weiteren Top-Resultat. An der Spitze (-18) liegen nach drei Runden mit dem US-Amerikaner Lee Hodges (62-72-64) und dem Franzosen Paul Barjon aus Neukaledonien (66-67-65) zwei "No Names", die bisher ohne PGA-Tour-Sieg sind.

Auf Rang drei (-17) folgt der US-Amerikaner Tom Hoge einen Schlag vor dem 34-jährigen Iren Seamus Power (-16), der 2021 die Barbasol Championship in Kentucky für sich entscheiden konnte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..