Hudson Swafford triumphiert in La Quinta

Hudson Swafford triumphiert in La Quinta Foto: © getty
 

Auf den großartigen Golfanlagen im Riverside County im US-Bundesstaat Kalifornien am Rand der Wüste nahe Palm Springs kürte die PGA-Tour ihren Sieger beim mit 7,6 Mio. Dollar dotierten Event "The American Express".

Der US-Amerikaner Hudson Swafford (70-65-66-64) sichert sich beim Turnier, das auf drei verschiedenen Plätzen gespielt wird, nach vier Runden mit insgesamt 265 Strokes (-23) den Sieg zwei Schläge vor seinem US-Landsmann Tom Hoge (65-66-68-68). Brian Harman, Lanto Griffin und Lee Hodges (alle USA/-20) teilen sich den dritten Endrang.

Der 34-jährige Swafford aus Florida (im Bild mit Familie und Trophäe) freut sich über 1,368 Mio. Dollar Preisgeld und verbessert sich mit seinem dritten PGA-Tour-Titelgewinn in der Weltrangliste von Platz 166 auf den 61. Rang. Österreichs Nummer 1, Bernd Wiesberger, behauptet in Week 4 des World Golf Rankings seinen 59. Platz.

Der Wiener Sepp Straka (67-69-72-71) rutscht am Finaltag um vier Plätze auf den 49. Endrang zurück, auch weil er trotz seiner fünf Schlaggewinne (Birdies) zu Beginn und zum Abschluss seiner vierten Runde jeweils ein Doppelbogey (doppelter Schlagverlust) notiert. In der PGA-Tour-Saisonwertung "FedExCup" verbessert sich Straka von Rang 162 auf den 160. Platz, büßt allerdings in der Weltrangliste zwei Plätze ein - von 213 auf 215.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..