Champions League: Bilyk mit Kiel im Final Four

Champions League: Bilyk mit Kiel im Final Four Foto: © getty
 

Österreichs Handball-Teamkapitän Nikola Bilyk spielt ab Samstag mit THW Kiel im Finalturnier der Champions League um seinen dritten internationalen Titel.

Nachdem der Rückraumspieler beim Champions League-Gewinn 2020 wegen einer Knieverletzung fehlte, brennt er auf die Spiele beim traditionell in Köln stattfindenden Final Four. "Ich habe mir in diesen Tagen immer wieder vorgestellt, wie es gewesen wäre, in einer vollen Halle zu spielen."

Außenseiterchancen im Final Four

Im Halbfinale wartet der Rekordsieger und Titelverteidiger FC Barcelona. Die Favoritenrolle liegt recht klar bei den Katalanen.

"Wenn man realistisch ist, verlieren wir von zehn Spielen gegen Barcelona acht", sagte THW-Trainer Filip Jicha, der einst auch für Barca spielte.

THW Kiel holt Altstar zurück

Die "Zebras" müssen auf zwei Schlüsselspieler verzichten: Sander Sagosen und Abwehrchef Hendrik Pekeler. Auf Pekelers Ausfall reagierten die Norddeutschen aber spektakulär: Der 40-jährige Norweger Bjarte Myrhol kam für das Saisonfinale aus der Pension zurück.

Gelingt - wie zuletzt im Endspiel 2020 - der Coup, kommt es im Finale zum Duell mit Veszprem (HUN) oder Kielce (POL).

Bei einem Finalerfolg wäre es für Kiel der fünfte CL-Titel, in der ewigen Bestenliste würde man dann mit dem VfL Gummersbach gleichziehen.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..