Ferlach gibt Rote Laterne der HLA Meisterliga ab

Ferlach gibt Rote Laterne der HLA Meisterliga ab
 

Der SC Ferlach ist nicht mehr Schlusslicht der HLA Meisterliga!

Die Kärntner gewinnen das Nachtragsspiel gegen die HSG Graz 34:28 und fahren damit erst den zweiten Sieg in dieser Saison ein.

Die bereits zweimal aus Corona-Gründen verschobene Partie beginnt mit einer 9:4-Führung für die Gastgeber, die bis zur Pause auf zwei Tore schrumpft.

In einer offenen zweiten Halbzeit fällt die Entscheidung rund zehn Minuten vor dem Ende, als sich Ferlach wieder um vier Tore absetzt.

Während Ferlach vorerst an Bärnbach/Köflach und den JAGS Vöslau - die beide bei einem Punkt Rückstand noch mehr Spiele auszutragen haben - vorbeigeht, verpassen es die achtplatzierten Grazer, auf die vor ihnen platzierten Teams Druck auszuüben.

Linz liegt bei einem Spiel mehr weiter fünf, Schwaz bei gleicher Anzahl an Partien drei Punkte vor den Murstädtern. Aus den Playoff-Plätzen können sie aber nicht mehr verdrängt werden, die BT Füchse liegen bei noch zwei offenen Partien fünf Punkte zurück.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..