Überraschungsfinale im ÖHB-Cup

Überraschungsfinale im ÖHB-Cup Foto: © GEPA
 

Bregenz gegen Schwaz lautet die etwas überraschende Paarung im Finale des österreichischen Handball-Cups.

Am Freitag setzt sich erst Bregenz im Ländle-Derby gegen Final-Four-Gastgeber und Meister Hard mit 33:29 (16:14) durch, danach fegt Schwaz Rekordtitelträger Fivers mit 35:29 (18:12) vom Parkett.

Für die beiden Sieger endete die Meisterschaft in der vergangenen Woche mit dem Viertelfinal-Aus, vor dem Finale am Samstag (20:25 Uhr im LIVE-Stream) lebt nun die Titelchance weiter.

Fivers werden überrollt, Hard geht nie in Führung

Schwaz zeigt von Beginn an, warum Spielertrainer Gerald Zeiner von "einer realistischen Chance" gegen die Fivers gesprochen hatte. Angeführt vom 33-jährigen vielfachen ÖHB-Teamakteur, der nach Saisonende seine aktive Karriere beenden wird, überrollen die "Adler" den Gegner förmlich und liegen nach rund einer Viertelstunde 12:6 in Führung.

Davon sollten sich die achtfachen Cupsieger aus Wien, die auch den Liga-Grunddurchgang gewonnen hatten, nicht mehr erholen. Ein auf fünf Tore verkürzter Rückstand zu Beginn der Schlussphase (25:30/54.) ist das Höchste der Gefühle.

Ähnlich wie Schwaz, das im Liga-Viertelfinale gegen Hard den Kürzeren gezogen hatte, zeigt sich auch Bregenz nach dem bitteren Aus gegen Linz mental bestens erholt. Hard kommt nach 4:0-Führung von Bregenz erst nach sieben Minuten zum Premierentreffer und liegt nach 13 Minuten sogar 2:7 in Rückstand.

Hard arbeitet sich aber auf 5:7 heran, gleicht schließlich zum 11:11 (24.) aus. Eine Führung sollte sich für die "Roten Teufel" aber im gesamten Spiel nicht mehr ausgehen. Bregenz behalten auch in einem hart umkämpften Finish die Nerven. Hard, bei dem Karolis Antanavicius nach einem Foul Rot sieht (54.), kommt nur noch einmal auf 27:29 (57.) heran.

Sowohl die Fivers wie auch Hard können sich damit voll auf die Liga konzentrieren. Die Margaretner bekommen es im Halbfinale ab 14. Mai mit UHK Krems zu tun, Hard mit dem HC Linz.

Textquelle: © APA/Laola1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..