Hurkacz bezwingt Medvedev in Halle

Hurkacz bezwingt Medvedev in Halle Foto: © getty
 

Hubert Hurkacz triumphiert im Rasenturnier von Halle. Der 25-jährige Pole besiegt im Finale den Weltranglistenersten Daniil Medvedev aus Russland klar mit 6:1, 6:4. Für den Polen ist es der insgesamt fünfte Titel auf der Tour, erstmals auf Rasen.

Der Belag liegt Hurkacz, denn letztes Jahr stand der 25-Jährige im Halbfinale von Wimbledon, wo er Matteo Berrettini mit 3:1 in Sätzen unterlag. Auf dem Weg ins Semifinale schlug Hurkacz u.a. Rasenkönig Roger Federer klar mit 3:0 in Sätzen.

Der an Nummer zwei gesetzte Matteo Berrettini gewinnt im Finale von Queen's gegen den Serben Filip Krajinovic mit 7:5, 6:4. Es ist sein zweiter Erfolg in Queen's, gleichzeitig konnte er seinen Sieg von 2021 verteidigen.

Aufgaben entscheiden WTA-Final-Duelle

In Birmingham hat sich die aus Brasilien stammende Beatriz Haddad Maia den Titel gesichert. Gegnerin Zhang Shuai aus China musste im ersten Satz beim Stand von 4:5 aus ihrer Sicht aufgeben. Haddad Maia hat einen kleinen Lauf, denn letzte Woche war die Brasilianerin in Nottingham auch erfolgreich.

Ons Jabeur aus Tunesien heißt die Siegerin von Berlin. Bei mehr als 30 Grad im Steffi-Graf-Stadion profitiert die Tunesierin von der verletzungsbedingten Aufgabe der Schweizer Olympiasiegerin Belinda Bencic. Zum Zeitpunkt der Aufgabe stand es 6:3, 2:1 für Jabeur.

Mit ihrem zweiten Turniererfolg im vierten Finale dieses Jahres wird sich die topgesetzte Jabeur auf Rang drei der Weltrangliste schieben.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..