Cornet gewinnt Hitze-Schlacht gegen Halep

Cornet gewinnt Hitze-Schlacht gegen Halep Foto: © getty
 

In ihrem möglicherweise letzten Jahr auf der WTA-Tour schafft Alize Cornet zum ersten Mal in ihrer Karriere den Sprung ins Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Die seit zwei Tagen 32-jährige Französin zwingt am Montag im Achtelfinale in der Rod Laver Arena die ehemalige Weltranglisten-Erste Simona Halep aus Rumänien nach 2:20 Stunden Spielzeit in einer wahren Hitze-Schlacht mit 6:4, 3:6, 6:4 in die Knie.

Beide Spielerinnen - bekannt für ihr Grundlinienspiel und ihren großen Kampfgeist - müssen bei dem bislang heißesten Tag dieser Australian Open an ihre Grenzen gehen. Temperaturen von bis zu 33 Grad Celsius fordern Cornet und Halep alles ab.

Nach dem gewonnenen ersten Satz wickelt sich die Französin in Handtücher ein. Die TV-Kamera zeigt dabei deutlich, dass ihre Hände aufgrund der extremem Bedingungen stark zittern.

"Das ist unmenschlich"

Es gibt zwar eine Heat Policy in Melbourne, aufgrund derer Matches wegen großer Hitze pausiert werden können, die dafür notwendigen Werte werden allerdings knapp nicht erreicht.

Dementsprechend hitzig geht es auch auf dem Platz zu. Als die Stuhl-Schiedsrichterin Cornet nach einer Game-Pause im zweiten Satz beim Stand von 2:3 aus der Sicht der Französin auffordert, wieder auf den Platz zu kommen, schießt diese zurück: "Weiß du, wie heiß es hier ist? Das ist völlig verrückt, das ist unmenschlich!"

Die Weltranglisten-61. aus Nizza verliert in Folge zwar Satz zwei, kann die Partie im dritten Satz aber schließlich doch noch zu ihren Gunsten drehen.

Cornet in erstem Major-Viertelfinale gegen Collins

Cornet, die in Runde zwei bereits mit ihrem Erfolg über die an drei gesetzte WTA-Finals-Siegerin Garbine Muguruza für eine Riesenüberraschung sorgen konnte, bestreitet bei den Australian Open ihr bereits 63. Grand-Slam-Turnier - nun steht sie erstmals unter den letzten acht Spielerinnen. Zu Saisonbeginn kündigte Cornet an, dass sie nach dem Jahr 2022 wohl ihre aktive Karriere beenden wolle.

In ihrem ersten Major-Viertelfinale bekommt es Cornet nun mit Danielle Collins zu tun. Die an 27 gereihte US-Amerikanerin besiegt in ihrem Achtelfinalspiel die an 19 gesetzte Belgierin Elise Mertens mit 4:6, 6:4, 6:4 - auch in dieser Partie haben beide Spielerinnen bereits mit den heißen Temperaturen in Down Under zu kämpfen.

Die 28-jährige Collins schaffte vor drei Jahren in Melbourne mit einem überraschenden Halbfinal-Einzug den bislang größten Erfolg ihrer Karriere.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..