Rodionov scheitert in der French-Open-Quali

Rodionov scheitert in der French-Open-Quali
 

Jurij Rodionov wird das Hauptfeld der French Open 2022 nicht bereichern!

Der 23-jährige Niederösterreicher muss sich in der zweiten Qualifikationsrunde dem Weltranglisten 143. Pavel Kotov aus Russland mit 6:7(7), 4:6 geschlagen geben.

Im Tiebreak des ersten Satzes findet der Österreicher keinen Satzball vor, sein russicher Kontrahent braucht deren drei, um den Satz zuzumachen.

Im zweiten Durchgang läuft die neue rot-weiß-rote Nummer eins immer wieder Gefahr, ein Break zu kassieren, im ganzen Match findet Kotov 14 Breakmöglichkeiten vor.

Zum 6:4 gelingt dem ungesetzten Russen dann mit dem ersten Matchball der spielentscheidende Game-Gewinn. Knapp über zweieinhalb Stunden dauert das Match auf Court 7.

Grabher verspielt Satzführung

Auch Julia Grabher verpasst in der French-Open-Qualifikation die dritte und finale Runde.

Die Vorarlbergerin (WTA 153) muss sich nach Satzführung der an 17. gesetzten US-Amerikanerin Hailey Baptiste (WTA 125) mit 6:1, 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Für die 25-Jährige wäre der Einzug ins Hauptfeld eine Premiere gewesen.

Schon im letzten Jahr scheiterte Grabher in der French-Open-Qualifikation an Baptiste. Damals allerdings in der dritten Runde.

Ofner am Donnerstag um Hauptbewerb

Sebastian Ofner (ATP 218) fehlt nur mehr ein Sieg, um den Einzug in den Hauptbewerb der French Open 2022 zu schaffen.

Der 26-jährige Steirer gewinnt am Mittwochvormittag in der zweiten Runde des Qualifikations-Bewerbs gegen den an 18 gesetzten Australier Aleksandra Vukic (ATP 123) nach nur 1:09 Stunden klar in zwei Sätzen 6:2 und 6:4.

Ofner, der erst Anfang April nach einer siebenmonatigen Verletzungspause wegen einer Fuß-Operation auf die Tour zurückkehrte, stand erst einmal im Hauptbewerb eines Grand-Slam-Turniers: Im Jahr 2017 erreichte er in Wimbledon aus der Qualifikation heraus sensationell die dritte Runde.

In der letzten Quali-Runde der French Open bekommt es Ofner nun mit dem 31-jährigen Italiener Alessandro Giannessi (ATP 173) zu tun.

Dennis Novak ist schon in der 1. Quali-Runde gescheitert. Dominic Thiem steht als einziger ÖTV-Akteur fix im Hauptbewerb des Sandplatz-Grand-Slam-Turniers.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..