news

Kühlanlage wieder defekt! Capitals-Spiel wird verschoben

Erst Anfang des Monats ging die Kühlanlage in der STEFFL Arena wieder in Betrieb - nun bereitet sie erneut große Probleme.

Kühlanlage wieder defekt! Capitals-Spiel wird verschoben Foto: © GEPA

presented by

Spielverschiebung in der win2day ICE Hockey League!

Das für Dienstag angesetzte Spiel der 26. Runde zwischen den Vienna Capitals und dem HC Bozen muss verschoben werden. Der Grund: Die Kühlanlage in der STEFFL Arena, der Heimstätte der Wiener, weist neuerlich einen Defekt auf (HIER nachlesen >>>).

Erst vor rund einem Monat sorgte eine aufgeplatzte Schweißnaht in der Kühlanlage, wodurch in Folge Ammoniak austrat, es zu einer Notabschaltung kam und eine Sonde beschädigt wurde, für einen Stillstand des Spiel- und Trainingsbetriebs in der in Wien-Kagran stehenden Halle.

Nun handelt es sich allerdings um einen "in diesem Fall erstmalig aufgetretenen Defekt", heißt es.

Austragung der kommenden Heimspiele unsicher

Das Eismeister-Team der STEFFL Arena arbeite zwar mit Hochdruck an einer Behebung des Schadens, allerdings ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht restlos geklärt, ob die kommenden Heimspiele gegen Asiago Hockey (Freitag) und den VSV (Sonntag) planmäßig stattfinden können.

Der Status der beiden Partien werde aufgeklärt, sobald weitere Informationen zur Verfügung stehen.

Ein Ersatztermin für das Duell mit dem HC Bozen steht ebenfalls noch nicht fest. Diesbezüglich befinden sich die Caps im Austausch mit der Liga und den Südtirolern.

Instandhaltungsarbeiten in letzten Wochen

Seit dem Ausfall der Kühlanlage im Oktober wurde von der Betreibergesellschaft der STEFFL Arena und der Stadt Wien als Eigentümerin der Halle "partnerschaftlich und mit Nachdruck an der Erhaltung des Kühlsystems" gearbeitet, verlautbaren die Wiener.

Notwendige Instandhaltungen und Instandsetzungen wurden im Zuge dessen in den letzten Wochen bereits durchgeführt und "umfangreiche, weitere Maßnahmen in Auftrag gegeben." Diese können aufgrund von längeren Lieferzeiten von Ersatzteilen allerdings nicht sofort umgesetzt werden.

GM Franz Kalla bedauert den erneuten Ausfall der Kühlanlage. "Die Eismeister arbeiten seit Samstagnacht rund um die Uhr und voller Elan, um die Eisflächen zu erhalten sowie den Betrieb der STEFFL Arena zu gewährleisten."

"Die Zusammenarbeit mit der Magistratsabteilung 51 - Sport Wien verläuft wie gehabt konstruktiv und ergebnisorientiert", sagt Kalla weiter.


Kommentare