logo HC TIWAG Innsbruck - Die Haie HCI
logo HC Pustertal Wölfe PUS
Endstand
5:3
(1:0)
news

Innsbruck festigt gegen Pustertal die Tabellenführung

Im Fernduell gegen den HC Bozen geben sich die Haie keine Blöße. Nach einem turbulenten Schlussdrittel jubeln die Haie über die nächsten drei Punkte.

presented by

Der HC Innsbruck verteidigt im Fernduell gegen den HC Bozen die Tabellenführung. In der 22. Runde der win2day ICE Hockey League feiern die Haie einen 5:3-Heimerfolg gegen Pustertal.

Den Innsbruckern gelingt ein Traumstart ins Spiel. Coulter schließt einen schnellen Konter nach Vorlage von Shaw aus kürzester Distanz ab (3.). Pustertal kommt nach dem frühen Schock besser ins Spiel und hält mit dem Tabellenführer im ersten Drittel gut mit.

Im Mittelabschnitt erhöhen die Haie den Druck und bauen die Führung durch einen Doppelschlag binnen 48 Sekunden weiter aus. Zuerst trifft Mackin nur wenige Sekunde nach dem Ablauf des Powerplays (34.). Dann erhöht Feldner mit seinem präzisen Schuss auf 3:0 (35.).

Doch Pustertal gibt gegen den Tabellenführer nicht auf und kann drei Sekunden vor der 2. Pause erstmals jubeln. Luchuk hat in Unterzahl zu viel Platz und macht mit seinem Schuss von den rechten Hashmarks das Spiel nochmal spannend (40./SH).

Turbulentes Schlussdrittel

Im Schlussabschnitt wird es nochmal richtig hektisch. Zuerst jubelt Mackin in doppelter Überzahl über seinen zweiten Treffer am Abend (48./PP2). Nur wenige Minuten später sorgt Ulmer für die vermeidliche Vorentscheidung - 5:1 (50.).

Pustertal schreibt das Spiel jedoch nicht ab und kämpft beherzt weiter. Doch ein Doppelschlag von Willcox (55.) und Bardaro (56.) sorgt nur mehr für Ergebniskosmetik. Die Innsbrucker bringen die 5:3-Führung schlussendlich über die Zeit.

Dadurch jubeln die Haie über den dritten Sieg en suite und bleiben mit 44 Punkten weiter drei Zähler vor dem HC Bozen an der Tabellenspitze. Pustertal liegt mit 20 Punkten weiter auf Platz elf.

 

Kommentare