ICE Hockey League nimmt Team Vorarlberg auf!

ICE Hockey League nimmt Team Vorarlberg auf! Foto: © GEPA
 

Die stimmberechtigten Klubs der win2day ICE Hockey League haben nach einem Umlaufbeschluss entschieden, dem Aufnahmantrag des Team Vorarlberg | VEU Feldkirch zuzustimmen!

Die Vorarlberger haben damit als achter österreichischer Verein die grundsätzliche Spielberechtigung für die Saison 2022/23 erhalten. Bis zum 27. Mai haben die Verantwortlichen Zeit, die erteilte Spielberechtigung durch die Erfüllung der notwendigen Obligationen final zu bestätigen.

Damit würde nach 18 Spielzeiten der traditionsreiche Eishockeystandort Feldkirch wieder in die höchste Spielklasse zurückkehren. Erst vor wenigen Tagen wurde das Comeback der Bratislava Capitals in der ICE bekannt (HIER nachlesen >>>).

13 oder 14 Teams?

Zum aktuellen Zeitpunkt haben 13 Teams für die kommende Spielzeit genannt. Während die Dornbirn Bulldogs und der HC Znojmo aus der Liga ausgestiegen sind, gibt es mit Bratislava einen Rückkehrer bzw. mit dem Team Vorarlberg einen Neuankömmling.

Noch ist offen, ob die Saison mit 13 oder 14 Mannschaften gestartet wird. Neben den zwei inzwischen aufgenommenen Vereinen haben sich auch die AlpsHL-Teams Jesenice aus Slowenien und Asiago aus Italien offiziell um eine Aufnahme beworben.

Allerdings sollen sich laut LAOLA1-Scout Bernd Freimüller die Anzeichen verdichten, "dass Jesenice ihr Aufnahmeansuchen in die ICE Hockey League nicht durchziehen wird", schreibt er auf "Twitter". Die Wahl zugunsten der Aufnahme des Team Vorarlberg | VEU Feldkirch soll zudem "eindeutig (nicht einstimmig)" ausgefallen sein.

Kaderplanungen sind in Feldkirch angelaufen

Das wird dem voraussichtlich neuen ICE-Team jedoch völlig egal sein.

Denn im Hintergrund wurde bereits für die erste Saison geplant, beim Kader wurden im Vorfeld bereits Gespräche mit heimischen Spielern geführt, heißt es in einer Aussendung. Nachdem die Entscheidung nun positiv ausfiel, "können die Arbeiten an der weiteren Mannschaftszusammenstellung intensiviert werden."

Vorarlberghalle wird Vorgaben erfüllen

Doch nicht nur am Kader, auch an der Halle wurde eifrig gearbeitet. Seit Jahren wurden kontinuierlich Verbesserungen und Adaptierungen an der Infrastruktur der Vorarlberghalle durchgeführt.

Die Arbeiten für die Erneuerung der Hallenbeleuchtung mit hochwertigen und energiesparenden LED-Leuchten, befinden sich in der Endphase. Die ersten Beleuchtungstests wurden bereits erfolgreich durchgeführt.

Darüber hinaus stehen in den kommenden Wochen technische Erweiterungen für Livespiel-Übertragungen, die Errichtung eines TV/Presse-Studios und diverse Verbesserungsarbeiten an. Bis zum Saisonstart werden somit die letzten noch verbleibenden infrastrukturellen Anforderungen für die win2day ICE Hockey League erfüllt werden, gibt der Klub bekannt.

Offizielle Präsentation in zwei Wochen

Zudem wird die Teilnahme an der höchsten Spielklasse unter einem neu gegründeten Profi-Verein inklusive eingebundener GmbH erfolgen.

Unter welchem offiziellen Namen das "Team Vorarlberg" spielen wird, wie das neue Logo aussehen wird und alle weiteren Informationen werden am 30. Mai im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert werden.

Wie der weitere Weg des Vereins VEU Feldkirch geplant ist, soll in den nächsten Tagen gesondert informiert werden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..