VSV-Verteidiger beendet seine Karriere

VSV-Verteidiger beendet seine Karriere Foto: © GEPA
 

VSV-Verteidiger Stefan Bacher beendet mit 32 Jahren seine Karriere.

In seiner Zeit als Profi lief der Kärntner beinahe ausschließlich für die Adler auf, einzige Ausnahme ist ein kurzes Gastspiel bei den Graz99ers in der Saison 2011/12, als er zehn Playoff-Partien für die Steirer bestritt.

Bacher absolvierte 795 Partien für den VSV und sammelte dabei 119 Scorerpunkte (30 Tore, 89 Assists).

In den verangenen vier Jahren verpasste der ehemalige Nationalteamspieler kein einziges Match der Villacher. Zehn Mal zog der 32-Jährige mit dem VSV in die Playoffs ein, sechs Mal war im Viertelfinale Endstation, vier Mal im Halbfinale.

In der Saison 2014/15 trat Bacher zudem mit den "Adlern" in der Champions Hockey League an. Seit 2008/09 war er Stammspieler beim VSV.

"Stefan verkörperte wie kaum ein anderer mit unbändigem Kampfgeist, enorm viel Herz und Einsatzwillen die sogenannten Villacher Eishockey-Tugenden. Er ist zudem nicht nur ein ganz besonderes Vorbild für unsere jungen Spieler, sondern war auch einer, der in der Kabine - wenn es notwendig war - auch mal Klartext gesprochen hat", erklärt VSV-General Manager Andreas Napokoj.

Weiters sagt der Manager: "'Bacho' beendet nunmehr dort seine Karriere, wo sie vor 16 Jahren mit seinem ersten Profi-Match im Adler-Trikot angefangen hat, beim VSV - Danke, Stefan!"

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..