logo HK SZ Olimpija HKO
logo EC iDM Wärmepumpen VSV VSV
Endstand
4:2
(1:1, 2:1, 1:0)
news

VSV lässt bei Nachzügler wichtige Punkte liegen

Die Adler verpassen damit den Sprung auf Rang drei. Für Ljubljana ist es der erste Sieg nach drei Niederlagen en suite.

presented by

Der VSV verliert das zweite Spiel am Wochenende und verpasst den Sprung auf Platz drei. Die Adler verlieren in 23. Runde der win2day ICE Hockey League knapp mit 2:4 bei Ljubljana.

In einem attraktiven ersten Drittel sind es die Hausherren, die zuerst jubeln dürfen. Kobla bringt Ljubljana früh in Front (6.). Infolge übernimmt der VSV das Kommando und kann das Spiel dank des Treffers von Rauchenwald egalisieren (15.).

Auch das zweite Drittel beginnt mit Top-Chancen auf beiden Seiten, doch die beiden Torleute Us und Schmidt können sich ein ums andere Mal auszeichnen. Die Slowenen gehen durch eines präzisen Schuss von Simsic vom linken Bullypunkt erneut in Führung (27.).

Doch auch diesmal können die Gäste das Spiel egalisieren. Richter wird perfekt von Rauchenwald in Szene gesetzt und trifft aus dem Slot eiskalt an US vorbei (35.).

Siegtreffer 30 Sekunde vor Pausensirene

Als das Tempo erstmals abnimmt und alles nach einem 2:2-Pausenstand aussieht, schlägt nochmal Ljubljana zu. Pance hat nach einem Stellungsfehler der VSV-Defensive viel Platz und trifft souverän aus dem Slot zur dritten Führung der Slowenen im Spiel (40.).

Im Schlussabschnitt verteidigen die Hausherren sehr konsequent und lassen wenig zu. Wenn es einmal gefährlich wird, ist Us zur Stelle. Pance sorgt mit seinem Empty-Net-Treffer 2 Sekunden vor Ende für die endgültige Entscheidung (60.).

Für Ljubljana ist es eine gelungene Revanche nach der 2:5-Niederlage gegen die Adler am Mittwoch. Mit 26 Punkten liegen die Slowenen dennoch weiter auf Rang zehn. Der VSV verpasst den Sprung zurück auf Platz drei und rangiert nun mit 36 Zähler auf Rang vier.

Kommentare