Norwegisches Langlaufteam zittert um Olympia

Norwegisches Langlaufteam zittert um Olympia Foto: © GEPA
 

Ein positiv auf das Coronavirus getesteter Trainer könnte den Olympia-Träumen des norwegischen Langlaufteams einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen.

Weil Trainer Arild Monsen einen positiven Test abgab, befinden sich die Stars als enge Kontaktpersonen in Italien in Quarantäne, der Flug nach China musste bereits verschoben werden. Wie der norwegische Ski-Verband am Dienstag gemäß Medienberichten bekanntgab, wurde die China-Reise von Johannes Hösflot Kläbo und seiner sieben männlichen Teamkollegen vom 27. auf 31. Jänner verlegt.

Monsen hatte am Montag nach der Rückkehr aus dem gemeinsamen Trainingslager in Südtirol nach Oslo einen positiven Covid-Befund erhalten. Neueste Testergebnisse der teilweise noch bis Donnerstag auf der Seiseralm weilenden Männermannschaft und der ebenfalls dort untergebrachten Frauen um Superstar Therese Johaug sind noch ausständig. Die Tests unter den Athleten bis Montag waren allesamt negativ ausgefallen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..